Asterix und Obelix: der Zaubertrank zeigt Wirkung

Effizientes Lager für sperrige und tonnenschwere Nutzfahrzeugteile

Ob Getränkehandel, Textil- oder Fahrzeugindustrie, ein effizientes Lager orientiert sich immer an der gestellten Aufgabe. Der Hamburger Intralogistiker STILL konzipierte für GRANIT QUALITY PARTS ein pfiffig durchdachtes Multifunktionslager, das Paletten- und Kragarmregale in raffinierter Weise kombiniert. Sperrige und tonnenschwere Ersatzteile für Nutzfahrzeuge und Landmaschinen, die zuvor im Freien lagerten, werden nun im neuen Multifunktionslager mit Schubmaststaplern untergebracht. Der Umbau erfolgte reibungslos bei laufenden Lagerbetrieb.

Von der kleinsten Schraube bis zum riesigen Traktorreifen hat GRANIT QUALITY PARTS im zentralen 30 Hektar großen Ersatzteillager Heeslingen etwa 125.000 Artikel für Landmaschinen, Gartentechnik, Nutzfahrzeuge und Baumaschinen vorrätig. Über Nacht liefert das Unternehmen der FRICKE Gruppe rund 4000 Bestellungen an 17.000 Kunden nach ganz Europa. Als Branchenspezialist unterhält GRANIT dieses einmalige Sortiment an Ersatzteilen, um seine Kunden schnell und zuverlässig versorgen zu können.

Mit einem neuen Lagerkonzept reagierte GRANIT/FRICKE auf sich ändernde Kundenanforderungen. Einerseits musste die Verfügbarkeit der Ersatzteile gesteigert werden. Andererseits sollte dabei vor allem auch die bisher im Außenbereich ungeschützt gelagerte Ware ohne Hallenneubau in das bestehende Lager integriert werden.

Folgende Anforderungen wurden an das neue Multifunktionslager gestellt:

  • Erhöhung der Verfügbarkeit der Ware durch Minimierung der Ein- und Auslagerungszeiten
  • Schnellere Wareneingänge bei Anlieferungen von Containern und vollen Lastzügen
  • Flexible Einlagerung der Europaletten und Sonder-Ladehilfsmittel in übergroßen Palettenfächern
  • Verzugloses und sicheres Handling der Ware
  • Gesamte Lagertechnik (Regale, Software und Fahrzeuge) aus einer Hand

Die fachgerechte Montage wurde im laufenden Lagerbetrieb durch speziell geschulte Montageteams gewährleistet. Für STILL ist die Koordination und Überprüfung der Materialanlieferung und anderen Gewerken, wie der Sprinkleranlage, genauso selbstverständlich, wie die Abnahme aller Regalanlagen im neuen Multifunktionslager. Der Projektleiter von GRANIT verdeutlicht: "STILL erfüllte unsere Erwartungen, präsentierte sich mit einem professionellen Projekt-management und hat alle Termine eingehalten. Zuletzt möchte ich noch das nahezu 'lautlose' Montageteam erwähnen."

Flexible Kragarm- und Palettenregale

STILL liefert individuell maßgeschneiderte Regalanlagen. Das Prinzip heißt: Mehr Umschlagleistung mit weniger Aufwand. Die Regalsysteme von STILL sorgen für dieses 'Mehr' beim Ein- und Auslagern durch weniger Platzbedarf. So werden die Lagerflächen optimal genutzt. Der Produktmanager für die STILL-Regalsysteme Holger Dietrich betont: "Kragarmregale sind keine Standardregale, sondern kundenspezifische Lösungen, wobei jedes Maß und jede Belastung realisierbar ist. So lieferten wir für FRICKE zwei einseitige Kragarmregale, die jeweils 10,5 Meter hoch und 143 Meter lang sind." Der große Vorteil ist, dass dabei alle Ebenen mit Gitterrosten ausgelegt sind.

Sondergestelle mit Übermaß, Einwegpaletten und Materialien, die man nicht im Palettenregal lagern kann, lassen sich somit problemlos auch im Kragarmregal unterbringen. "Überdies konnten wir die Kosten reduzieren. Durch Verwendung von Kragarmbrücken konnten wir bei gleicher Belastung den Ständerabstand verdoppeln und die gesamte verbaute Stahlmenge auf insgesamt 180 Tonnen verringern", ergänzt Dietrich. Thorsten Kayser bemerkt, "Das neue Kragarmlager nutzen wir besonders für sperrige, überlange und werthaltige Artikel, die wir zuvor ungeschützt unter freiem Himmel im Außenbereich lagerten."

Holger Dietrich erklärt: "Die Palettenregale bieten für 3150 Palettenplätze genügend Raum. Alle Plätze sind mit einer Fachabdeckung aus Gitterrosten ausgestattet. So können wir ebenso wie im Kragarmregal Euro-Paletten, Einwegpaletten und Sondergestelle gemeinsam unterbringen und bequem mit den beiden Schubmaststaplern ein- und auslagern." Eine Regalebene kann dabei eine Last bis zu 3 Tonnen aufnehmen.

Schubmaststapler überzeugen durch Ergonomie und Handhabung

Der Logistikmanager von GRANIT betont: "Für die Handhabung der Ware in großen Höhen mussten wir auch über neue Flurförderzeuge nachdenken. Zur Bedienung im neuen Breitganglager sind die anwendungsfreundlichen und flexiblen Schubmaststapler FM-X 20 am besten geeignet. Die beiden neuen Schubmaststapler begeistern unsere Staplerfahrer, die sie deshalb liebevoll Asterix und Obelix nennen.

Die Fahrer überzeugt die gute Ergonomie bei hoher Umschlagsleistung sowie die Durchsicht – besonders nach oben."

Die FM-X 20 wurden individuell an die Betreiberanforderungen angepasst. Der Komfort-Fahrersitz ist dabei mit einer Neigetechnik ausgerüstet, die die Wirbelsäule schont, wenn der Fahrer durch das Schutzdach nach oben schaut. Mit dem multifunktionalen Joystick steuert der Fahrer feinfühlig alle hydraulischen Funktionen. Eine Gabelzinkenkamera erleichtert präzises Positionieren der Lasten auch in den oberen Lagen.

Fazit

Mit dem neuen Multifunktionslager, bestehend aus Paletten- und Kragarmregalen, wurden bei GRANIT folgende Optimierungen erreicht:

  • Wertvolle und sperrige Artikel lagern witterungsgeschützt
  • Erhaltung der Teile-Qualität und Bestandssicherheit
  • Flächeneinsparung durch bessere Lagerplatznutzung
  • Schnelle und bequeme Handhabung von Sonderpaletten
  • Reduktion der Ein- und Auslagerungszeiten
  • Verbesserung der Kommissioniereffizienz

Sie wünschen weitere Informationen?