Spielentscheider

Unsere Spielentscheider im Interview

Sarah Büttner

Sarah Büttner

 

+ Name: Sarah Büttner

+ Position: Financial Accountant

+ Spielfeld: Stammhaus Hamburg

+ Spielentscheider bei STILL seit: 1. September 2013

+ Spielposition: Accountant für STILL GmbH & BlackForxx

Wie war Dein Weg zu STILL?

Ein sechsmonatiges Praktikum in 2011 legte den Grundstein für meinen Weg zu STILL. Als Hochschulpraktikantin im After Sales Controlling wurde ich mit offenen Armen willkommen geheißen und konnte innerhalb der Mannschaft schnell einen Einblick in den Bereich bekommen und selbstständig Aufgaben lösen.

Warum hast Du Dich für einen Einsatz bei STILL entschieden?

Nach der Beendigung meiner Masterarbeit, die ich 2013 bei STILL geschrieben hatte, wollte ich STILL nicht wieder verlassen. Das lag natürlich an den Kollegen, aber auch daran, dass ich nach dem Studium hier den Job gefunden habe, der mich fordert und weiterbringt. Die Aussicht auf die selbstständige Betreuung der Finanzaufgaben der BlackForxx GmbH, einer Tochtergesellschaft von STILL, war ein großer Pluspunkt, der mich in meiner Entscheidung gestärkt hat.

Wie bist Du zu Deiner jetzigen Position gekommen?

Unkompliziert. Durch meine Masterarbeit und das Praktikum im After Sales Controlling konnte ich bereits viele Kontakte knüpfen. Ich habe mich im Externen Rechnungswesen vorgestellt und auf meine jetzige Position beworben. Mit meinem Studium und meiner praktischen Erfahrung sowie dem Spaß an Zahlen und Analysen bin ich hier sehr gut aufgehoben und konnte mein Team schnell unterstützen.

Beschreibe einen typischen Arbeitstag und Dein Arbeitsumfeld:

Im Hauptbuch der STILL GmbH erstelle ich mit meinen Kollegen den Monats-, Quartals- und Jahresabschluss der STILL GmbH und der BlackForxx GmbH. Durch die Mitarbeit in verschiedenen Projekten und als Ansprechpartnerin für Wirtschaftsprüfer sowie Kollegen sind die Aufgaben sehr abwechslungsreich.
Den straffen Zeitplan in der Abschluss- und Planungsphase schaffe ich nur mit meinem Team. Da steht neben der Kommunikation eben auch der Spaß an der Arbeit im Vordergrund.

Was macht Deinen Einsatz bei STILL so spannend?

In der Finanzbuchhaltung fließen viele Themen zusammen und so vermittelt sich mir ein breites Bild über die Prozesse und Aufgaben bei STILL und bei unserer Konzernmutter KION. Mein Know-how entwickelt sich stetig weiter und ich kann mich mit meinem Team den Herausforderungen stellen. Das motiviert mich jeden Tag.

Warum bist Du bei STILL spielentscheidend?

Neben der monatlichen Erstellung und Übermittlung der Finanzdaten an KION sowie der Planung der Zahlen unterstütze ich Prozesse, die aufgrund gestiegener Anforderungen oder Strategien umgesetzt werden.

Was waren Deine bisherigen Highlights bei STILL?

Ich habe in einem internationalen Finance-Project mitgewirkt, bei dem ich die Prozesse in den Auslandsgesellschaften aufgenommen habe. Dadurch habe ich einerseits die dortigen Strukturen, aber auch die Kollegen an unseren internationalen Standorten kennengelernt. Vor allem die länderübergreifende Arbeit und das Lernen voneinander haben mir viel Spaß gemacht.
Aber natürlich ist für mich auch die eigenständige Verantwortung für das Rechnungswesen und Controlling der BlackForxx GmbH ein tägliches Highlight.
Neben den Aufgaben aufgrund meines Tätigkeitsfeldes ist unsere Betriebssportgruppe Volleyball für mich etwas Besonderes. Unser Highlight 2016 war der 1. Platz bei dem TEAM Hamburg Beachvolleyballturnier und ein Training mit der Profispielerin Nina Braack.

Ergänze den Satz: Arbeiten bei STILL ist …

jeden Tag motiviert und mit einem guten Gefühl zur Arbeit zu fahren!

Beschreibe STILL als Arbeitgeber in drei Worten:

stabil, teamorientiert und innovativ.

Was gefällt Dir besonders gut an STILL?

Die stetige Weiterentwicklung in allen Bereichen, denn STILL ist mein bzw. unser Arbeitgeber, und das soll auch lange so bleiben. Das interne Ideenmanagement ist da ein gutes Beispiel. Jederzeit können Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen neue Anregungen und Verbesserungsvorschläge machen, die dann geprüft und umgesetzt werden.

Was macht STILL als Arbeitgeber aus?

Ich als Sportbegeisterte mag das Betriebssportangebot besonders. Aktiv bin ich in der Betriebssportgruppe Volleyball. Es fasziniert mich auch jedes Jahr, wie viele Läufer und Triathleten von STILL an den Sport-Events in Hamburg teilnehmen.
Auch das Weiterbildungsangebot ist toll. Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit, an verschiedenen Schulungen wie Sprachkursen, Soft-Skill-Trainings etc. teilzunehmen. 

Wo setzt Du Deine Kompetenzen als Spielentscheider noch ein?

In der Betriebssportgruppe Volleyball habe ich sowohl auf dem Spielfeld, aber auch als Spartenleiterin meine Aufgaben und freue mich sehr, wenn wir als Team immer einen Schritt vorwärts machen.
Beim MOPO Staffellauf und dem Hamburg Triathlon stehe ich auf jeden Fall an der Strecke und feuere meine Kollegen an.