Energiesysteme

Antriebssysteme in der Intralogistik

Energiesysteme für die Intralogistik

Warum Energiesysteme? Weil Europa spätestens 2050 klimaneutral wirtschaften soll. Deutschland will das sogar schon 2045 erreichen, was bedeutet, dass dann Co2-Emissionen möglichst vermieden oder in gleichem Maße, wie sie abgegeben werden, gespeichert werden müssen. Um dieses Ziel zu erreichen, nehmen EU-Kommission und Länder ab sofort mit Gesetzen und Verordnungen jeden in die Pflicht seinen Beitrag zu leisten.

Was die Vermeidung der Emissionen angeht, ist die Intralogistik, Dank leistungsstarker Elektrofahrzeuge, ganz gut aufgestellt: Doch auch hier muss der Strom für Batterien irgendwo herkommen. Wenn fossile Treibstoffe dafür nicht mehr genutzt werden dürfen und die Kernenergie keine Option ist, dann muss Energie aus regenerativen Quellen in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen. Was allerdings aktuell noch nicht der Fall ist. In jedem Fall gilt in ganz Europa: Energie ist kostbar und deshalb müssen Verbrauch und Nutzung von Energie intelligent gemanagt werden. In der Intralogistik beginnt das mit der Wahl des geeigneten Energiesystems für den Antrieb von Flurförderzeugen.
Diese Diskussion ist von zahlreichen Themen begleitet. Vom richtigen Zwischenladen, über vernetzte Ladegeräte, bis hin zur Zero Emission Factory. Und für welches Energiesystem Sie sich auch immer entscheiden: das wird Auswirkungen haben. Auf die Infrastruktur ihrer Lager und Produktionsstätten, auf die Wahl von Transportsystemen, auf Ihre Betriebskosten und letztendlich auf den Umfang Ihrer Investitionen.

Kontakt aufnehmen

Für weitere Informationen und Ihre Fragen zu unserem Angebot stehen Ihnen unsere Fachberater gern zur Verfügung.

Kontakt

01804 78 455 33

Anfrage zu: Energiesysteme

Nutzen Sie bitte folgendes Formular - wir melden uns zügig zurück.

Anrede*