09.05.2019

STILL ist auch 2019 wieder aktiver UmweltPartner

Hamburger Unternehmen engagiert sich für den Klimaschutz

Als aktiver UmweltPartner der UmweltPartnerschaft Hamburg, leistet STILL weiter kontinuierlich seinen Beitrag zum Klimaschutz durch die Umsetzung des Energieprogramms im Rahmen der Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001. Für sein umweltschonendes Verhalten in seinen Prozessen wurde STILL nun auch 2019 nach DIN EN ISO 14001 – der international anerkannten Norm für Umwelt-Managementsysteme – rezertifiziert.

Die UmweltPartnerschaft Hamburg ist ein Netzwerk aus vielen Unternehmen. Alle aktiven UmweltPartner engagieren sich kontinuierlich am Klima- und Umweltschutz: Sie bekennen sich freiwillig dazu, zukunftsorientiert, ressourcensparend und sozial verantwortungsbewusst zu handeln bzw. zu wirtschaften. In diesem Jahr liegt der Fokus bei STILL auf der effizienteren Nutzung von Ressourcen und der Einsparung von Energie durch die Weiterführung der Beleuchtungsumstellung auf LED-Beleuchtung. Zudem wurden beispielsweise Fenster und Fassadendämmung des Administrationsgebäudes im Hamburger Stammhaus erneuert. Auch für die Zukunft setzt sich STILL weiterhin das Ziel, sich im Sinne der Umwelt stetig zu verbessern.

Vor dem Hintergrund des Klimawandels möchte die UmweltPartnerschaft Hamburg unter anderem einen entscheidenden Beitrag zur Energiewende leisten. Das betrifft den sparsameren Energieverbrauch genauso wie ein verändertes Stoffstrommanagement für eine effizientere Nutzung von Ressourcen. Bis 2050 will Hamburg die CO2-Emissionen schrittweise um mindestens 80 % im Vergleich zu 1990 reduzieren. Bis 2030 sollen sich die CO2-Emissionen in Hamburg halbieren. Darüber hinaus sollen bis 2020 rund 2 Millionen Tonnen Treibhausgase im Vergleich zu 2012 vermieden werden.





Für uns als Unternehmen ist Nachhaltigkeit ein essentieller Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt und natürlichen Ressourcen zählt zu unseren wichtigsten Werten. Aus diesem Grund steht bei uns die Entwicklung nachhaltiger Konzepte, die auch den zukünftigen Anforderungen gerecht werden, im Mittelpunkt. Hier erfahren Sie mehr.