Ferrari, Porsche, Lamborghini … und STILL

STILL leistet Starthilfe auf dem Genfer Auto-Salon 2015.

Genfer Auto-Salon

Herausforderung: Auf einer riesigen Hallenfläche von mehr als zehn Fußballfeldern galt es über 1.000 schwer beladene LKW entladen.

Lösung: Aus Deutschland koordiniert ein STILL Expertenteam sowohl die Anlieferung als auch den Service der Stapler, Deichselgeräte und Arbeitsbühnen.

Produkte:
Dieselgabelstapler und Treibgasstapler RX 70 & R 70, Hochhubwagen EGV 



Schnittige Kurven, glänzende Felgen, polierter Lack: Auch dieses Jahr waren die Nobelkarossen der internationalen Autoschöpfer im Auto-Salon Genf ein Augenschmaus für tausende Messebesucher. STILL spielte eine entscheidende Rolle, damit der Genfer Auto-Salon starten konnte.

Der Genfer Auto-Salon ist traditionell die erste europäische Automesse des Jahres und gehört mittlerweile bei den internationalen Automarken zu den wichtigsten weltweit. Im Genfer Messekomplex Palexpo wurden vom 05. bis zum 15. März alleine in diesem Jahr rund 900 Automodelle und mehr als 130 Welt- und Europa-Premieren vorgestellt. Ihre Wiederkehr feierten zudem die Traditionsmarke Borgward sowie bei Mercedes die klangvolle Karosserieversion Pullman.

Über 1.000 schwer beladene LKWs galt es im Vorfeld dieses Messe-Mega-Ereignisses zu entladen. An vorderster Front: Mietstapler von STILL. Aus Deutschland koordinierte ein STILL Expertenteam sowohl die Anlieferung als auch den Service der Stapler, Deichselgeräte und Arbeitsbühnen.

Verlässliche Aufbauhelfer

Aufzubauen gibt es in Genf einiges: Die zusammenhängende Hallenfläche des Messegeländes erstreckt sich über zehn Fußballfelder. Überall lautes Klopfen und Hämmern. Allein 40 LKWs lässt DB Schenker nur für den Porsche-Messestand anrollen. Auf der Standhochbühne leuchtet immer wieder das Orange der STILL Deichselgeräte. Diese wendigen EGV Geh-Hochhubwagen sind wertvolle Helfer im Durcheinander der verstellten Flächen und unverzichtbar beim Transport von Pressspanplatten oder bei der Montage der Stahlträger für die Bühnen.

Wer sich umsieht, sieht überall die dieselelektrischen STILL Stapler vom Typ RX 70 herumflitzen. Die wendigen Kraftpakete werden nicht nur zum Be- und Entladen der LKWs eingesetzt, sondern mit ihrem feinfühligen Hubwerk gerne auch bei der Stahlmontage und anderen Messestandarbeiten. Das Setzen der Nobelkarossen auf die Dreh- und Hochbühnen der Messestände erfordert sowohl viel Kraft als auch höchste Präzision – genau der richtige Job für den starken, dieselelektrischen R 70-50 von STILL. Matthias Kaufmann, Teamleader von DHL Trade Fairs & Events, zeigt sich zufrieden: „Auf dem Auto-Salon in Genf haben wir 33 Flurförderzeuge von STILL angemietet. Anhand der guten Erfahrungen, die wir bislang mit dem STILL-Expertenteam im internationalen Mietgeschäft sammeln konnten, lassen wir auch Wartung und Service unmittelbar durch den STILL Vertragspartner, Manutention & Chariots, durchführen.“

Kühne & Nagel Expo & Event Logistics Projektleiter, Andrej Volcic, bestätigt und unterstreicht: „Mit den wendigen STILL Staplern haben wir rund 300 LKW-Entladungen durchgeführt: das sind nahezu 15.000 Kubikmeter! Zwar mieten wir die Geräte direkt beim Platzspediteur Pelichet, Wartung und Service der Fahrzeuge regelt jedoch das STILL Miet- und Service-Team. Fällt plötzlich doch einmal ein Stapler aus, genügt ein Anruf bei Markus Altenhövel oder Oliver Hoffmann.“

Weniger Schnittstellen, weniger Probleme

Mit der STILL Mietflotte von über 24.000 Geräten in 18 Ländern und den dazu gemieteten Arbeitsbühnen ist nahezu jedes Fahrzeug, mit jedem Anbaugerät, an jedem Standort in Europa kurzfristig verfügbar. Für den Leiter von DB Schenker Messe- und Spezialverkehre, Rolf Brosius, ist dies ein entscheidender Vorteil: „Ob Detroit, Genf, Paris, Shanghai, Peking oder Frankfurt: Wir sind bei allen großen Automessen dabei. Im Ausland war für uns der bürokratische Aufwand bei der Staplermiete früher einfach viel zu groß. Jetzt, bei der Full-Service Miete, kümmert sich STILL um alle Papiere, Abläufe und die Wartung der Fahrzeuge.“ Zu den Staplern und Deichselgeräten können außerdem auch eventuell benötigte Arbeitsbühnen gemietet werden. „Nur ein Ansprechpartner für alle Geräte, der auch alles regelt, das heißt weniger Schnittstellen und damit auch weniger Probleme. Insbesondere im Ausland ist dieser Service unverzichtbar“, resümiert Brosius.

International maßgeschneidert

Im Ausland wird die Geräte-Miete gemeinsam mit Landesgesellschaften auf die Bedürfnisse vor Ort zugeschnitten. STILL Key Account Manager Markus Altenhövel: „Auf der Mondial de l‘Automobile in Paris haben wir 25 eigene Geräte in Kooperation mit STILL Frankreich eingesetzt. Allein zum Aufbau wurden 159 Arbeitsbühnen und fünf Materiallifte von französischen Vermietern dazugemietet.“ Auf dem Auto-Salon Genf wird bei technischen Problemen der Service vom lokalen Genfer Partner und STILL Händler Manutention & Chariots durchgeführt. „Die Otelfinger STILL Niederlassung bei Zürich ist im Notfall einfach zu weit entfernt“, so Altenhövel. Kunden schätzen, dass Altenhövel nichts dem Zufall überlässt. Zum Messebeginn besuchte er zusammen mit dem Directeur von Manutention & Chariots, Didier van Leemput, und einem Monteur, alle Mietkunden persönlich auf dem Messegelände, um sich vom reibungslosen Ablauf zu überzeugen.

Alles aus einer Hand

Die zuverlässige Staplertechnik sowie transparente Kosten sind bei der Full-Service Stapler Vermietung sicherlich starke Argumente. Insbesondere im Ausland aus Kundensicht jedoch mindestens ebenso wichtig: Alles aus einer Hand mit nur einem Ansprechpartner! Das weiß auch Matthias Kaufmann von DHL sehr zu schätzen, er hebt hervor: „Im letzten Jahr haben wir bereits auf der Mondial de l‘Automobile in Paris sehr gute Erfahrungen mit STILL gesammelt und hier, auf dem Genfer Auto-Salon, die erfolgreiche Zusammenarbeit fortgesetzt. Auf der größten Automesse, der IAA in Frankfurt, wollen wir diese Partnerschaft noch weiter ausbauen.“

Zusätzliche Informationen

Die Fahrzeuge, die beim Genfer Auto-Salon eingesetzt wurden, können Sie hier genauer kennenlernen:

RX 70
EXV (Nachfolger EGV)

Kontakt aufnehmen

01804 78 455 33*
*0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz,
Mobilfunk max. 0,60 €/Min