Spielentscheider

Unsere Spielentscheider im Interview

Florian Becker

Florian Becker

 

+ Name: Florian Becker

+ Position: Praktikant

+ Spielfeld: Stammhaus Hamburg

+ Spielentscheider bei STILL seit: 5. September 2016

+ Spielposition: Konzerncontrolling

Wie war Dein Weg zu STILL?

Auf STILL aufmerksam wurde ich durch meinpraktikum.de. Hier war STILL mit den unterschiedlichsten Praktikantenstellen vertreten. Positiv aufgefallen ist mir direkt, dass die Stellenangebote mit dem Top-Employer-Siegel versehen sind. Dies ist für mich ein Indiz für einen verantwortungsbewussten und mitarbeiterorientierten Arbeitgeber. Außerdem habe ich mich bei ehemaligen Praktikanten informiert, wie ihnen der Einsatz bei STILL gefallen hat. Dabei bin ich ausschließlich auf sehr gutes Feedback gestoßen.

Wie bist Du zu Deiner jetzigen Position gekommen?

Ich studiere derzeit Business Administration mit dem Schwerpunkt Controlling in Erfurt. Dadurch war für mich schnell klar, dass ich während meines Praxissemesters einen Einblick in das Controlling bekommen möchte. Bei STILL wurden verschiedene Praktikantenstellen in Richtung Controlling angeboten. Ich habe mich jedoch bewusst für das Konzerncontrolling entschieden, da dieses viele allgemeine Aufgaben des Controllings umfasst und damit für mein erstes Praktikum bestens geeignet ist.

Warum hast Du Dich für einen Einsatz bei STILL entschieden?

Die Aussicht auf ein anspruchsvolles Praktikum mit eigenen Projekten hat mich überzeugt. Im Vorstellungsgespräch gab mir mein jetziger Betreuer bereits einen Überblick zu meinen Aufgaben und den Themen, die im Praktikum anstehen würden.

Beschreibe einen typischen Arbeitstag und Dein Arbeitsumfeld:

Hauptsächlich unterstütze ich das Team im Tagesgeschäft. Hierzu gehören Aufgaben wie das Arbeiten mit Datentabellen oder das Aktualisieren, Ergänzen und Validieren von Berichten für die Geschäftsführung. Die enge Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung finde ich besonders spannend!
Neben dem Tagesgeschäft übernehme ich auch eigene Projekte. Beispielsweise habe ich eine Benchmark-Analyse erstellt, um zu ermitteln, wie STILL im Vergleich zu den Wettbewerbern dasteht. Eine weitere Aufgabe bestand für mich darin, einen Produktkosten- und Profitabilitätsbericht für Gabelstapler zu entwickeln und zu automatisieren. Hierbei waren vor allem meine analytischen Fähigkeiten gefragt und ich habe einen direkten Bezug zu einem unserer Endprodukte bekommen.

Was macht Deinen Einsatz bei STILL so spannend?

Durch die selbstständige Bearbeitung von Projekten habe ich sehr viel Freiraum für eigene Ideen. Außerdem bin ich ein vollwertiges Teammitglied und werde bei jeder Aufgabe, bei jedem Projekt und bei wöchentlichen Meetings integriert.

Warum bist Du bei STILL spielentscheidend?

Ich unterstütze bei der Erstellung von Berichten und Präsentationen, welche die Grundlage für die Entscheidungen des Top-Managements sind!

Was waren Deine bisherigen Highlights bei STILL?

Eines meiner Highlights war das Strategiemeeting des Business-Analysis-Team. Hierbei konnte ich das Team noch besser kennenlernen und bekam Einblicke in verschiedene strategisch relevante Themen.

Ergänze den Satz: Arbeiten bei STILL ist …

fordernd und abwechslungsreich!

Beschreibe STILL als Arbeitgeber in drei Worten:

fair, innovativ und international.

Was gefällt Dir besonders gut an STILL?

Man sagt, dass der STILL Gabelstapler der Mercedes unter den Staplern ist. Ich bin stolz, für so eine Firma arbeiten zu dürfen.

Was macht STILL als Arbeitgeber aus?

Vor allem finde ich das „STILL moves Students“-Programm für Praktikanten toll! Das SmS-Programm umfasst zum einen verschiedene Seminare, z.B. ein Bewerbungstraining, das exklusiv für uns Praktikanten veranstaltet wird. Zum anderen finden regelmäßig Mittagessen und Stammtische mit den Praktikanten aus unterschiedlichsten Abteilungen statt. Dadurch fällt es leichter, schnell mit anderen Praktikanten in Kontakt zu treten. Da ich für das Praktikum von Erfurt nach Hamburg gekommen bin, war dies perfekt für mich.

Wo setzt Du Deine Kompetenzen als Spielentscheider noch ein?

In meiner Freizeit fahre ich leidenschaftlich gerne Snowboard und ich koche gerne für meine Freunde und Familie.