Auszubildenden

Unsere Auszubildenden im Interview

Justin, 19 Jahre

Justin

Justin - Fachkraft für Lagerlogistik

Auszubildender im 2. Ausbildungsjahr in Hamburg

Justin, wie bist Du zu STILL gekommen?

Durch die Stellenangebote auf der Internetseite der Agentur für Arbeit bin ich auf STILL aufmerksam geworden. Nachdem ich mich beworben hatte, wurde ich zum Assessment Center eingeladen. Dort habe ich gemeinsam mit meinen Mitbewerbern verschiedene Fragestellungen gelöst. Danach erhielt ich dann die Zusage für den Ausbildungsplatz.

Wie sieht Dein Ausbildungsalltag aus?

Ich durchlaufe während meiner Ausbildung verschiedene Abteilungen. Beispielsweise bin ich bereits im Ersatzteillager, im Mechatroniklager und im Werkstofflager gewesen.

Welche Tätigkeiten hast Du bisher übernommen?

Als Fachkraft für Lagerlogistik bin ich dafür verantwortlich, dass die Ware pünktlich an der Montagelinie, bei unseren Servicetechnikern oder Kunden ist. Daher ist es meine Hauptaufgabe, die unterschiedlichen Materialien systematisch einzulagern und bei Bedarf zum Abtransport an der entsprechenden Stelle wieder zur Verfügung zu stellen.

Was war bisher Dein persönliches Highlight bei STILL?

Mein persönliches Highlight bei STILL war das Arbeitssicherheitsseminar zu Beginn meiner Ausbildung. Dort habe ich gemeinsam mit meinen Azubi-Kollegen aus den anderen Ausbildungsberufen die Grundregeln der Arbeitssicherheit erlernt. Außerdem war das gemeinsame Seminar ein gute Gelegenheit, um uns untereinander besser kennenzulernen.

Was zeichnet die Ausbildung bei STILL aus?

Bei STILL werde ich während meiner Ausbildung unterstützt und wachse Stück für Stück ins Team hinein. Ich bin nicht nur irgendein Azubi, sondern fühle mich schon während meiner Ausbildung wie ein vollwertiges Teammitglied.

Wie würdest Du die Ausbildung bei STILL beschreiben?

Die Ausbildung bei STILL ist sehr vielfältig. Ich durchlaufe verschiedene Abteilungen und bekomme dadurch die Möglichkeit, herauszufinden wo meine Stärken liegen.

Wie ist der Kontakt zu Deinen Ausbildern und Azubis?

Der Kontakt zu meinen Ausbildern ist, genau wie der zu den Azubis, sehr gut. Neue Themenfelder werden mir von meinem Ausbilder kompetent erklärt und ich werde immer gut in meine Aufgaben eingewiesen. Auch unter uns Azubis helfen wir uns gegenseitig und unterstützen uns im Ausbildungsalltag.

Wie ist das in Deinem Ausbildungsberuf mit der Berufsschulzeit?

Die Berufsschulzeit ist blockweise und ein Block besteht aus 3 Wochen.

Welche Tipps hast Du für Jugendliche, die sich bei STILL bewerben möchten?

Wichtig für eine Ausbildung ist es, dass man motiviert ist und Spaß an dem hat, was man tut. Bei STILL erwartet Euch eine tolle Ausbildung und ich kann Euch nur zu einer Bewerbung raten.