Warum sich der Einsatz von Routenzügen lohnt

Die Vorteile von Routenzugsystemen

Warum sich der Einsatz von Routenzügen lohnt

Seit Beginn der Lean-Production in Japan in den 1960er Jahren stehen Routenzugsysteme für schlanke Prozesse, eine getaktete Logistik und verkehrsberuhigte Intralogistik. In der Produktion ermöglichen diese Schleppfahrzeuge mit Transportwagen eine bedarfsorientierte Ver- und Entsorgung mit Materialien nach dem Milk-Run-Prinzip

Da sie mit einem Zugsystem im öffentlichen Personenverkehr vergleichbar sind, werden sie auch als Logistikzug oder Schleppzug bezeichnet. Branchenübergreifend – von Automotive bis Logistikbranche – setzen Unternehmen beim innerbetrieblichen Transport zunehmend auf Routenzüge.

Vorteile Diagramm
Abbildung: Beispielfahrplan eines Routenzugs zwischen Bahnhof und Bereitstellorten

Die Routenzug-Vorteile auf einen Blick

Der Wechsel von einer konventionell betriebenen Produktionslogistik hin zur Nutzung einer modernen innerbetrieblichen Materialversorgung mittels Routenzugsystem bringt viele Vorteile mit sich.

  • Verkehrsberuhigung
  • Mehr Sicherheit im Lagerverkehr
  • Erhöhung der Versorgungssicherheit
  • Steigerung der Produktion bei gleicher Produktionsfläche
  • Individuelle Produktion für mehr Produktvarianz
  • Finanzielle Vorteile
  • Ergonomisches Arbeiten
Vorteile

Routenzugberater

Die 5 Fragen zur Einführung - Starten Sie Ihre Routenzug-Beratung online!

Verkehrsberuhigung

Logisch. Ein Routenzug bedeutet deutlich weniger Verkehr als mehrere Gabelstapler. Er macht weniger Lärm, verbraucht weniger Energie und verursacht weniger Betriebs- und Servicekosten. Aufgrund ihrer zyklischen Arbeitsweise erreichen sie eine Stabilisierung und Verstetigung der innerbetrieblichen Transportprozesse.

Unfallfrei

Mehr Sicherheit im Lagerverkehr

Die Vermeidung von Betriebsunfällen ist ein relevanter Aspekt für eine reibungslose Intralogistik. Leicht nachvollziehbar ist, dass ein einzelner Routenzug mehr Sicherheit bedeutet als mehrere Einzelfahrzeuge, die in der Produktion kreuzen. Das heißt mehr Sicherheit für das Lager selbst (z.B. die Regale), die transportierten Waren und vor allem für das Personal. Der Einsatz von Routenzügen führt zu einem besser geregelten, koordinierten Verkehr im Unternehmen.

Versorgungssicherheit

Erhöhung der Versorgungs- und Prozesssicherheit

Die stabile und produktionssynchrone Materialversorgung wird durch die Taktung der Produktion bestimmt. Ein vorgegebener Takt macht definierte Zeitvorgaben für die Anlieferung von Material an die Bereitstellorte. So werden folglich die Anzahl der Fahrten und die Fahrzeiten der Routenzüge bestimmt.

Prozesssicherheit meint, einen möglichst einfachen, leicht reproduzierbaren Prozess zu etablieren, der Fehler leicht nachvollziehbar macht und sicher läuft.

Produktionssteigerung

Steigerung der Produktion bei gleicher Produktionsfläche

Ein typischer Bedarf für die Anschaffung eines Routenzugsystems entsteht aus dem Ziel heraus, die Produktion zu steigern – bei gleichbleibender Produktionsfläche. Routenzüge kommen insbesondere zur Versorgung von Montagebereichen zum Einsatz, auf deren knapper Fläche eine Vielzahl unterschiedlicher Materialien mit geringen Reichweiten bereitgestellt und regelmäßig sowie schnell nachversorgt werden müssen.

Individualisierung

Individualisierung der Produktion und Steigerung der Produktvarianz

Ihre Produktion verlangt nach mehr Teilen, vielen verschiedenen Teilen, mehr Vielfalt – zum Beispiel in Bezug auf Varianten oder Farben. Digital gesteuert kann der Routenzug helfen, denn er bringt kleine Mengen in der richtigen Zeit und in der richtigen Reihenfolge in die Produktion.

Kostenreduzierung

Finanzielle Vorteile

Mit der Umstellung auf Routenzugsysteme reduziert sich auch das gebundene Kapital. Es sind weniger Fahrzeuge und zugehörige Sachmittel notwendig, um die Produktion zu gewährleisten. Im Vergleich zum reinen Staplerbetrieb werden beim Materialtransport mit Routenzügen die manuellen Tätigkeiten reduziert. Bei optimaler Planung fahren Routenzüge auf festen Routen und schaffen so transparentere Prozesse. Sie kehren nach einer messbaren Zeit stets an den gleichen Ausgangspunkt zurück, sodass die Ankunft der nächsten Lieferung am Produktionsort berechenbar ist.

Ergonomie

Ergonomisches Arbeiten

Das Handling eines Routenzugs gestaltet sich sehr ergonomisch, da die Mitarbeiter weniger Zeit sitzend verbringen. Zusätzliches Zubehör, wie der ergonomische Trolley-Neigeaufsatz von STILL, sorgt mit einer optimalen Arbeitshöhe und einfachem Eingriff in die Behälter für ein ergonomisches Arbeiten.


Fazit: Der Einsatz von Routenzügen in der Produktion und Logistik bringt neben einer effizienten Materialversorgung weitere Vorteile für Sicherheit, Prozessoptimierung, laufende Kosten u.v.m.



Sie haben Fragen zum Thema?

Für alle Fragen rund um Ihre Routenzug-Einführung steht Ihnen Ihr Fachberater gern zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Rückruf.

Anfrage zu: Die Vorteile von Routenzugsystemen

Anrede*

Zu Ihrer Anfrage senden wir Ihnen gern unser Whitepaper zur Einführung von Routenzügen: "Trolley rein und los" als kostenfreien Download.


Mehr zum Thema


Zugfahrzeuge - Die Elektroschlepper von STILL

  • bis zu 25000 kg
  • bis zu 300 kg