DER ZIEHT IMMER

DER ZIEHT IMMER

Planen Sie jetzt mit STILL die Einführung von Routenzügen in Ihrem Unternehmen.

Aus Sicht der Intralogistik heißt es heute: “Das Unternehmen mit den besten Prozessen wird erfolgreich sein.” Effiziente Intralogistik dreht sich um schlanke und flexible Prozesse. Geht es um LEAN-Logistik, sind Routenzüge zentraler Bestandteil.

Die Einführung von Routenzugsystemen ist ein komplexes Thema und bedeutet im Kern eine Veränderung der Prozesse. Am Anfang steht immer die Analyse-Phase, um die relevanten Fragen zur Ausgangssituation zu beantworten.

 

STILL Routenzug-Berater

Machen Sie den ersten Zug!
Starten Sie Ihre Routenzugberatung online!

Welche Ladungsträgergrößen sind bei Ihnen im Einsatz?

Was ist das maximale Ladungsgewicht pro Ladungsträger?

Sind bereits Trolleys im Einsatz?

Sind alle 4 Rollen lenkbar?

Wie ist der geplante Einsatzbereich beschaffen?

Sie haben den ersten Schritt gemacht!

Im nächsten Schritt geht es um die gemeinsame Analyse Ihrer Logistik-Prozesse. Aufbauend auf Ihren Angaben bereiten wir gern einen ersten Abstimmungstermin vor.

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin mit Ihrem persönlichen Fachberater und machen Sie den nächsten Schritt zur Einführung eines Routenzugsystems.

01804 78 455 33
Whitepaper

STILL White Paper zur Routenzugeinführung

Trolley rein und los?

Unser White Paper informiert zu allen relevanten Themen rund um das Wie, Was und Warum zur Einführung von Routenzugsystemen.


Ziehen Sie mit?!

Jetzt für den STILL Newsletter anmelden und das White Paper zur Routenzugeinführung erhalten!

Anrede*
Datenschutz*

Routenzug einführen mit STILL

Der Wechsel von einer konventionell betriebenen Produktionslogistik hin zur Nutzung einer modernen innerbetrieblichen Materialversorgung mittels Routenzugsystem ist ein wesentlicher Schritt für das Unternehmen und braucht einen kompetenten Partner.

Deshalb ist STILL Ihr idealer Partner für die Routenzug-Einführung:

  • Ganzheitlicher Systemanbieter - von der ersten Beratung bis zur Implementierung
  • 20 Jahre Erfahrung bei der Einführung von Routenzugsystemen
  • Erfinder des LiftRunners: Seit 10 Jahren Bester in der Branche
  • Inhouse-Produktion von Routenzügen
  • Starke Partnerschaft zu DEMATIC für einen durchweg automatisierten Warenfluss

Praxis: Uniklinikum Mainz

LiftRunner-Routenzüge optimieren Kliniktransporte - 4.500 Mahlzeiten pünktlich geliefert

Unternehmen: Uniklinikum Mainz mit mehr als 60 Kliniken und Instituten, 7.500 Mitarbeiter, rund 1.500 Betten, jährlich rund 341.000 Patienten

Lösung: Routenzüge für den Transport von Speisen, Wäsche, Klinikabfall und Leergut auf dem Klinikgelände. Zur mühelosen Verladung und Schutz der Trolleys im Fahrbetrieb wurden die C-Rahmen-Anhänger mit patentierten Bodenwannen konstruiert.

Der Materialfluss und die Transporte für mehr als 60 Kliniken, Institute und Einrichtungen der Universitätsmedizin Mainz sind geprägt durch regelmäßige Touren und Sondertransporte. Zur Optimierung dieser Prozesse wurden zwei LiftRunner-Routenzüge von STILL angeschafft. Im Rundverkehr beliefern sie die Kliniken mit Speisen und frischer Wäsche. Daneben werden mit den LiftRunnern gebrauchte Wäsche, Klinikabfall und Leergut entsorgt.

Im Catering-Service beliefern die beiden LiftRunner von STILL dreimal täglich verschiedene Einrichtungen und Kliniken mit Mahlzeiten. Bernd Broszehl, Leiter der Zentralen Dienste: „Ab 6 Uhr morgens bis 22 Uhr abends sind unsere Routenzüge ständig unterwegs. Für 1.500 stationäre Patienten werden bis zu 4.500 Mahlzeiten morgens, mittags und abends von der Küche zu den Klinik-Stationen geliefert.“

Die LiftRunner optimierten die betrieblichen Transporte: „Auf den Touren wird frische Wäsche an die Klinik-Stationen geliefert und gebrauchte Wäsche an den Bahnhöfen der Kliniken abgeholt. Bis zu neun Tonnen fahren wir tagtäglich zur Wäscherei“, ergänzt Broszehl.

Uwe Schmitt, Teamleiter Versorgungsmanagement, fügt an: „In engen Kurven bleibt beim Routenzug von STILL der Kurvenradius erhalten. Unfälle, Elektronik-Defekte der Speisewägen durch starke Erschütterungen sowie Abnutzung und Beschädigungen der Trolley- Räder werden dadurch weitgehend vermieden. Daneben sind die Abrollgeräusche nicht so laut wie bisher und mit dem zusätzlichen Wetterschutz ist der LiftRunner ideal für den Außeneinsatz."

 

Wissenswertes zur Einführung von Routenzügen

 

Sie haben Fragen zum Thema?

Für alle Fragen rund um Ihre Routenzug-Einführung steht Ihnen ein STILL Fachberater gern zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Rückruf.

Anfrage zu: Einführung von Routenzügen

Anrede*

Zu Ihrer Anfrage senden wir Ihnen gern unser White Paper zur Einführung von Routenzügen: "Trolley rein und los?" als kostenfreien Download.