Funkbasierte Kollisionsvermeidung

Sicherheitslösungen

Versetzen Sie Fahrzeuge, Personen und Objekte in die Lage, miteinander zu kommunizieren.

Schützen Sie Ihr Lager vor Kollisionen, indem diese sich von selbst vermeiden! Versetzen Sie Fahrzeuge, Personen und Objekte in die Lage, funkbasiert miteinander zu kommunizieren und aufeinander zu reagieren. Möglich machen dies bidirektionale Funksensoren.

Funkbasierte Kollisionsvermeidung

Die funkbasierte Kollisionsvermeidung schützt die Fahrer*innen, Mitarbeiter*innen und Fahrzeuge vor Gefährdungssituationen, auch ohne Sichtkontakt. Das System beinhaltet die Vorrüstung am Fahrzeug aus Antennensatz, Fahrerinterface und den Anschluss an die Fahrzeugsteuerung. Es ermöglicht, dass Fahrzeuge, Fußgänger*innen und stationäre Funkmodule (z.b. an Toren, Einfahrten, Gefahrenpunkten) miteinander kommunizieren. Bei Annäherungen zwischen Fahrzeugen und Fußgänger*innen werden alle Teilnehmer optisch und akustisch gewarnt (Warnzone). Bei gefährlicher Annäherung (Schutzzone) werden sie alarmiert und es können Fahreingriffe (Bremsen) ausgelöst werden. Es handelt sich also um eine ,,Fahrzeug zu Fußgänger" und ,,Fahrzeug zu Fahrzeug" Kollisionsvermeidung.

Lösung verfügbar für folgende Fahrzeuge

Anrede*

Downloads

  • STILL Service Broschüre (Deutsch) PDF, 6 MB Download
  • Poster: Sicherheitsregeln Gabelstapler PDF, 3 MB Download
  • Poster: Sicherheitsregeln Mitgänger Flurförderzeuge PDF, 2 MB Download
  • Poster: Sicherheitsregeln Routenzug PDF, 3 MB Download

Möchten Sie Ihre Intralogistik sicherer machen?

Für alle Fragen zu unserem Sicherheitsportfolio stehen Ihnen unsere Expert*innen jederzeit zur Verfügung.

Anrede*