Regalsysteme

Palettenregal

So variabel wie Ihre Anforderungen

  • Bequemer Zugriff auf alle Artikel
  • Einfache Lagerbestandskontrolle
  • Optimale Anpassungsfähigkeit an den Lagerraum sowie Gewicht und Größe der Ware
  • Flexible und kostengünstige Lagerung verschiedener Waren in einem Regaltyp
  • Ermöglicht direktes Kommissionieren

In Ihrem Lager wollen Sie unterschiedlichste Güter auf Paletten lagern? Dann sollten Sie sich unbedingt die STILL Palettenregale ansehen. Mit einem freien Zugang zu jeder einzelnen Palette, und dem hohen STILL Sicherheitsstandard, ist das STILL Palettenregal die beste Lösung bei variablen Lageranforderungen. Dieser Regaltyp lässt sich dank seiner hohen Flexibilität individuell planen.

Bevor Sie ein Palettenregal kaufen, möchten Sie gerne noch mehr über dieses erfahren?

Hier können Sie weitere technische Daten als PDF herunterladen:

Kontakt

Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Fachberater gern zur Verfügung.

018047845533

Anfrage zu: Palettenregal

Nutzen Sie bitte folgendes Formular - wir melden uns zügig zurück.

Anrede*

Typische Bedienungsarten des Palettenregals

Mit den Palettenregalen von STILL lassen sich die unterschiedlichsten Lager gestalten, wie beispielsweise Breitgang- , oder Schmalganglager / Hochregallager.

Das Breitganglager

Die Standardlösung im Bereich des Palettenregals ist die Planung des Regals mit Breitgängen. Die Regalbedienung erfolgt in der Regel mit Front-, Schubmast- oder Kommissionierstaplern. Die unteren Ebenen lassen sich bequem mit Handhubwagen oder elektrischen Hochhubwagen bedienen.

  • Kostengünstige Lagerung
  • Einfache Regalbedienung mit Standard-Flurförderzeugen
  • Handkommissionierung in der Bodenebene
Das Schmalganglager
Das Breitganglager

Das Schmalganglager / Hochregallager

Ein Regal mit schmalen Gängen ermöglicht eine äußerst hohe Flächennutzung. Die Regalbedienung erfolgt in der Regel mit personengeführten Schmalgangstaplern/Kommissionierstaplern, die sowohl zum Kommissionieren als auch zum Ein- und Auslagern von kompletten Ladeeinheiten eingesetzt werden können. Aufgrund ihrer großen Hubhöhen können Flurförderzeuge die hohen Regallager bedienen.

  • Gute Nutzung der vorhandenen Lagerfläche und Lagerhöhe
  • Ideal bei hoher Artikelanzahl und mittlerem bis hohem Umschlag
  • Kein Umlagern der zu kommissionierenden Ware

Der Aufbau eines Palettenregals

Ein Palettenregal besteht aus Regalrahmen und Traversen. Der Regalrahmen wird mit Bodenankern sicher am Boden befestigt. Die Traversen werden in den Regalrahmen eingehängt. Je nach Belastung kommen unterschiedliche Profile und Materialdicken zum Einsatz.

Selbstverständlich werden die Anforderungen der regional geltenden Normen und Sicherheitsvorschriften bei der Auslegung des STILL Palettenregals berücksichtigt.

Eine Vielzahl an optionalem Zubehör sorgt für individuelle Sicherheit und eine optimale Flexibilität. Anfahrschutz und Durchschubsicherung garantieren eine erhöhte Sicherheit im Arbeitsalltag. Verschiedene Fachausstattungen ermöglichen eine flexiblere Nutzung des STILL Palettenregals.

Der Aufbau eines Palettenregals

Die Bauteile eines Palettenregals

Regalrahmen

Regalrahmen

Der Regalrahmen besteht aus zwei Stützen, die durch Horizontal- und Diagonalstäbe (Fachwerk) stabilisiert werden. Die Rahmen sind verschraubt. Für eine Optimierung der Transportkosten erfolgt die Montage vor Ort.

Traversen

Die Traverse besteht in der Regel aus einem Kastenprofil, an dessen Enden je eine hakenförmige Einhängeplatte angeschweißt ist, welche zum Einhängen am Regalrahmen dient. Zwei Traversen (Traversenpaar) verbinden jeweils zwei Regalrahmen und bilden so ein Regalfach. Auf den Traversenpaaren werden die Paletten gelagert. Diese können individuell auf der gewünschten Höhe im Regalrahmen eingehängt werden.

Traversen
Abstandhalter

Abstandhalter

Abstandhalter verbinden zwei Regalzeilen auf einem festgelegten Abstand miteinander. Bei Regalsystemen mit Sprinkleranlagen dienen die Abstandhalter zusätzlich zur Befestigung der Sprinklerleitungen.

Der Abstand zwischen Regalzeilen wird von regionalen Normen und Regeln, wie beispielsweise in Deutschland von der BG vorgegeben. Bei Europaletten ohne Ladungsüberständen beträgt der Standardabstand 200 mm. Der Abstand kann angepasst werden, beispielsweise beim Einbau einer Sprinklerleitung oder bei Ladungsüberständen.


Wichtiges Zubehör eines Palettenregals

Regalrahmenschutz

Um den Regalrahmen vor möglichen Beschädigungen zu schützen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zu unterscheiden sind die Sicherheitseinrichtungen an der Stirnseite der Regalzeile und im Arbeitsgang.

Regalrahmenschutz

Fachabdeckung

Um die Nutzung des Regals flexibler zu gestalten, bieten wir Ihnen verschiedene Varianten der Fachabdeckung an. Alle Varianten gibt es in der aufgelegten und in der eingelegten Ausführung. Spanplatten werden zum Beispiel in Stärken bis zu 38 mm angeboten. Gitterroste werden genau wie die Gitterböden, je nach Belastungsfall ausgelegt. Bei der Auswahl der optimalen Variante für Ihre Anwendung sind wir Ihnen gerne behilflich.

Schutz der Regalrahmen an der Stirnseite

Die Mindestanforderung an den Schutz der Regalrahmen wird mit einem Eckschutz entsprochen. In Deutschland muss dieser beispielsweise entsprechend der Vorschrift BGR 234 mindestens 300 mm hoch sein und die Befestigung unabhängig vom Regal am Boden erfolgen. Eine Alternative zum Eckschutz ist der Rammschutz, der den kompletten Regalständer schützt. Er wird an den Stirnseiten über die komplette Regaltiefe montiert. Es stehen unterschiedliche Ausführungen zur Verfügung – den mittleren Teil gibt es aus Stahl oder aus Holz. STILL verwendet in der Regel Stahl, da dieses Material stabiler ist. Der Vorteil von Holz liegt in seiner einfachen Austauschbarkeit im Schadensfall.

Schutz der Regalrahmen an der Stirnseite

Lagerkennzeichnung

Mit unseren Lösungen zur Lagerkennzeichnung erhalten Sie die optimale Übersicht. Eine logische Bezeichnung aller Regalzeilen und Lagerplätze ist die Basis für eine effiziente Lagerverwaltung. Die Regalzeilenschilder kennzeichnen die “Grundordnung” im Lager. Gut sichtbar angebracht, schaffen sie auch in großen Lagern einen klaren Überblick. Die Lagerplatzetiketten kennzeichnen eindeutig jeden einzelnen Lagerplatz. Die Etikettenformate und die aufgedruckten Informationen gestalten wir individuell nach Ihren Anforderungen.

Lagerkennzeichnung

Schutz der Regalrahmen im Arbeitsgang

Diese Sicherheitsausstattung schützt den Rahmen auf der Gangseite und wird entweder direkt an die Stütze montiert oder unabhängig davon am Boden befestigt. Sinnvoll ist der Schutz vor allem bei engen Arbeitsgängen und in Lägern mit hoher Umschlagsleistung. Kommt es beim Ein- oder Auslagern zu einem leichten Kontakt mit dem Regal, werden Stapler und Regal dank des Stützenschutzes nicht beschädigt. Er ist in unterschiedlichen Höhen erhältlich.

Schutz der Regalrahmen im Arbeitsgang
Anfahrschutz
Schutz der Regalrahmen im Arbeitsgang
Stützenschutz

Wichtige Planungsparameter

Durchschubsicherung

Durchschubsicherung

Durchschubsicherungen dienen als Sicherheitselement, um ein Abstürzen der Palette im Regal zu verhindern. Sie ist nicht als Anschlag vorgesehen.

Ladeeinheit

Ladeeinheit

Die Ladeeinheit ist die einzelnen Einheit, die an einem Lagerplatz eingelagert wird (zum Beispiel eine Palette mit einem Ladegut das 1000 kg wiegt). Ihr Gewicht bestimmt die erforderlichen Fach- und Feldlasten.

Tiefenauflage

Tiefenauflagen sind ideal, um auch Paletten von minderer Qualität schnell und sicher ein- und auszulagern, da sie ihnen einen optimalen Halt geben. Sie ermöglichen es außerdem, Paletten mit der 1200 mm-Seite zum Gang zu lagern (Quereinlagerung). Ein verzinktes und kaltgewalztes Tiefenauflagenpaar kann eine enorme Last von bis zu 1.200 kg tragen. Die Tiefenauflage für Container ist zusätzlich mit einer seitlichen Führungsschiene ausgestattet und kann optional mit einem hinteren Anschlag geliefert werden. Dies hilft für ein genaues Einlagern der Gitterbox.

Tiefenauflage
Zur Quereinlagerung
Tiefenauflage
Für Container
Fachlast

Fachlast

Die Fachlast ist die maximale Traglast eines Regalfachs bestehend aus einem Traversenpaar, in dem mehrere Ladeeinheiten eingelagert werden.

Feldlast

Feldlast

Die Feldlast ist die maximale Traglast eines Regalfelds in dem in mehreren Regalfächern übereinander Ladeeinheiten gelagert werden (ohne Lasten, die auf dem Boden gelagert werden).

Rahmenlast

Rahmenlast

Die Rahmenlast ist die maximale Traglast eines Rahmens, die sich durch die Hälfte aller Lasten der angrenzenden Felder ergibt.

Die untere Abbildung zeigt den Zusammenhang zwischen Regalebenen, Hubhöhen, den erforderlichen Flurförderzeugen und Arbeitsgangbreiten. Das Flurförderzeug und das Regalsystem werden aufeinander abgestimmt und entsprechend Ihren Anforderungen geplant.

Wichtige Planungsparameter

Wichtige Sicherheitshinweise

Um eine hohe Sicherheit im Lager gewährleisten zu können, gibt es regional unterschiedliche Anforderungen.

Zur Sicherung gegen seitliches Herabfallen des Ladegutes, müssen die abschließenden Rahmen an den seitlichen Regalenden mindestens 500 mm höher, gemessen ab der Oberkante des höchsten Traversenpaars bzw. der obersten Lagerebene, ausgeführt werden. (gem. BGR 234 Deutschland)

Wichtige Sicherheitshinweise
Wichtige Sicherheitshinweise

Die nicht für die Be- und Entladung vorgesehenen Seiten von Einzelregalen müssen gegen Herabfallen von Ladeeinheiten gesichert sein. Realisieren lässt sich dies mit einem Rückwandgitter. (gem. BGR 234 Deutschland)

In den Regalen befindliche Durchgänge müssen mindestens eine Höhe von 2 Metern aufweisen. Die Höhe der Durchfahrten hängt von den jeweils eingesetzten Fördermitteln ab: Sie müssen mindestens 200 mm höher sein als das Flurförderzeug selbst. (gem. BGR 234 Deutschland)

Wichtige Sicherheitshinweise
Anlagenschild

Anlagenschild

Das Anlagenschild ist notwendig, denn es enthält technische Daten sowie wichtige Sicherheitshinweise, Angaben zu den zulässigen Belastungen der Traversen (Fachlast und Feldlast) und Informationen über den Lieferanten. Es muss an der Frontseite des Regals angebracht werden.

Traglastetikett

Das Traglastetikett gibt Ihnen Informationen über den Auftrag, den Regaltyp, technische Informationen zu den Belastungswerten sowie Sicherheitshinweise.

Traglastetikett

Palettenregale kaufen

Ein effizient geplantes Lager ist die Garantie für hohe Wirtschaftlichkeit. Profitieren Sie bereits zu Beginn Ihrer Lagerplanung von der professionellen Beratung der Spezialisten von STILL. Vor einem Kauf unterstützen wir Sie wo Sie Hilfe benötigen – von der Prüfung der Lagergegebenheiten bis hin zur Besprechung gewünschter Arbeitsabläufe. Es gibt viele Gründe, warum Sie sich beim Kauf eines Palettenregals für STILL entscheiden sollten:

  • Jahrelange Expertise: Seit über 95 Jahren nah am Kunden.
  • Partnerschaftlichkeit, auf die Sie sich verlassen können.
  • Ganzheitliche Premiumphilosophie – von der Beratung bis zum Service.
  • Immer in Ihrer Nähe: 14 Niederlassungen, 37 Mietstützpunkte & 800 Servicetechniker allein in Deutschland.
  • Ein geschultes Montageteam garantiert den fachgerechten Aufbau der Palettenregale.

Bevor Sie ein Palettenregal kaufen, möchten Sie gerne noch mehr über dieses erfahren?

Hier können Sie weitere technische Daten als PDF herunterladen:

Kontakt

Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Fachberater gern zur Verfügung.

018047845533

Anfrage zu: Palettenregal

Nutzen Sie bitte folgendes Formular - wir melden uns zügig zurück.

Anrede*